Unser Körper ist ein Speicherorgan. Bis in die kleinsten Körperzellen werden positive und negative Erfahrungen abgespeichert und verwaltet. Bei einem ausgeglichenen und erholten Nervensystem kann unser Körper adäquat damit umgehen. Sind unsere Zellen überreizt, ausgelaugt oder blockiert, reagiert unser vegetatives Nervensystem durch Sympathikus und Parasympathikus mit unkontrollierter, teilweise nicht medizinisch erfassbarer Symptomatik.

Körperzentrierte Traumalösung

Mit körperzentrierter Traumalösung und Regulationstherapie wird das Nervensystem durch behutsame und achtsame Berührung reguliert. Dabei können körperliche Entladungen wie zittern, schwitzen oder weinen spürbar sein. Die körperliche Wahrnehmung wird bewusster, integrierter und tiefer. Die Körperzellen gewinnen an Vertrauen und Raum für eine neue ganzheitliche Entwicklung.